904b62256faf3ec4e5964fa747e683d4.jpg
Gruppenfoto21_2_1
406c27c533adcbf750ab880caf195966.jpg
3b5dac18d67e81a4c7eea37526fe0ccf.jpg
Gruppenfoto21_3_1
bc5f42fa4881752b483c98e0c6c09153.jpg

Rodelbahn Zimmertal


Unter dem damaligen Sektionsleiter Hans Kogler wurde 1988 im Gemeindegebiet eine neue, für den Rennsport geeignete Trainingsstrecke gesucht, und schlussendlich im Zimmertal in Fiecht gefunden. Die Zimmertal-Rodelbahn war ursprünglich ein normaler Güterweg, welcher an mehreren Stellen angepasst werden musste. Es wurden einige Bäume gefällt, der Weg an mehreren Stellen verbreitert und auch der Zieleinlauf wurde verändert (es gab nun zwei Möglichkeiten). Als Zielhaus wurde eine andere vorhandene Hütte aufgestellt, welche anfänglich ausreichend Platz bot. Als Starthaus wurde ein Jahr später das ehemalige Zielhaus der Bachtal-Rodelbahn nach Fiecht transportiert und am Start aufgestellt. Für die Zeitnehmung wurde eine direkte Start-Ziel-Verbindung mit der Möglichkeit für eine Zwischenzeitmessung und Komunikation entlang der Strecke geschaffen. Weiters wurden - für die notwendige Vereisung der Bahn - entlang der Strecke sieben Wassertanks mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 30.000 Litern eingegraben und miteinander verbunden. Für die Austragung der Österr. Meisterschaft 1995 war es notwendig, das Zielhaus um einen Sanitätsraum, sowie um einen großen Abstellraum zu erweitern. 
Es wurden von den Rodlern viele Arbeitsstunden geleistet, und nur durch die Zusammenarbeit der ganzen Sektion konnte dieses gewaltige Projekt realisiert werden. Besonders hervorzuheben sind hier Hans Kogler und Hans Aschberger, die durch ihren unermüdlichen Einsatz beim Bau und später bei der Präparierung der Bahn maßgeblich zur „Erfolgsgeschichte Zimmertal“ beigetragen haben.
Die Rodelbahn wurde am 10. November 1989 vom Österreichischen Rodelverband kommissioniert und damit für offizielle Rennen freigegeben. Ab diesem Zeitpunkt wurden alle Vereins-, Verbandsrennen und Meisterschaften auf dieser Bahn ausgetragen. Es wurden auch einige größere Rennen durchgeführt:

  • 03.-04.01.1991  Tiroler Meisterschaft für Schüler, Jugend und Junioren
  • 06.03.1993  13. Kampfrichterrennen
  • 19.02.1994  Tiroler Meisterschaft für Schüler, Jugend und Junioren & Verbandsoffenes Rennen
  • 06.-08.01.1995  Österreichische Meisterschaft für Schüler, Jug. u. Junioren
  • 12.02.1995  1. Bezirks-Schulmeisterschaft
  • 06.02.1997  2. Bezirks-Schulmeisterschaft
  • Weiters wurden zahlreiche interne Rennen für diverse Firmen und Vereine durchgeführt
Leider blieb unsere Rodelbahn nicht von den Launen der Natur verschont. Das Zielhaus wurde 2003 von einem schweren Hochwasser überflutet und musste in mühevoller Arbeit von Schlamm und renoviert werden. Ein weiteres Hochwasser 2004 verwüstete das Zielhaus so schlimm, dass es nicht mehr zu retten war, und in weiterer Folge im Sommer 2005 abgerissen werden musste. Das Inventar musste vorübergehend in mehrere Container übersiedeln und im Zielbereich wurde von der Gemeinde ein großes Hochwasser-Auffangbecken errichtet. Dies war dann auch der (vorläufige?) Schlussstrich für die Rodelbahn Zimmertal. Heute wird das ehemalige Zielgelände vom Bogensportclub Schwaz/Vomp als Übungsplatz genutzt.

rodelbahn-zimmertal

zurück

Hauptsponsoren

sponsor FN logo lintner2sponsor pelikansponsor apothekeLogo Physiozentrum     
sponsor mpartner posselt     Sponsor Raika      Putzenbacher Logo      Logo Kindl 
Seebacher Logo         logo bm

weitere Partner des WSV Vomp